Hygienemaßnahmen Bergische 50

Termin: 24. April 2021

Start- und Zielbereich: Marktplatz Wipperfürth

Startphase:

Eigentlicher Start um 8:00 Uhr gleichzeitig mit 1.500 Teilnehmer

Anpassung 2020 sowie 2021:

  • Im Vorfeld werden die Teilnehmer in Startblöcke eingeteilt d.h. die Startphase verteilt sich von 7:00 Uhr bis 8:30 Uhr. So ist eine Entzerrung des Starterfeldes sowie eine Entzerrung der Wanderer auf der Strecke möglich
  • Jede Viertelstunde gehen ca. 200 Teilnehmer auf die Strecke
  • Vor dem Start- und Zielturm weisen Bodenmarkierungen auf die Abstandsregeln hin
  • Durch das Organisationsteam werden die Teilnehmer übers Mikrofon vor dem Start über die Verhaltensweisen auf der Strecke informiert (weitere Infos s.u.)
  • Im gesamten Startbereich ist Maskenpflicht
  • Nach ca. 500m nach dem Start, weisen Schilder auf die Möglichkeit der Abnahme der Masken hin.

Startbereich allgemein:

  • Um Warteschlangen an den Startunterlagenausgaben zu vermeiden, wird komplett darauf verzichtet.
  • Die Teilnehmer erhalten bereits vor der Veranstaltung per Post ihren Wanderpass sowie die allgemeinen Verhaltens- und Hygienemaßnahmen während der Veranstaltung Bergische 50, an die sich verpflichtend zu halten ist
  • Die Teilnehmer werden gebeten maximal 20 min vor dem Start ihres Startblockes im Startbereich zu erscheinen
  • Vor Betreten der Platzfläche ist das Aufsetzen der Mund- und Nasen- Bedeckung und die Handdesinfektion Pflicht. Desinfektionsmittel wird vom Veranstalter ausreichend zur Verfügung gestellt.
  • Das Organisationsteam achtet auf die Einhaltung der beiden Maßnahmen sowie auf die Einhaltung der Abstandsregelungen
  • Die Teilnehmer erhalten vom Organisationsteam vorbereitete einheitliche Starterbeutel mit Trinkflasche, Energie-Starter Paket (Banane, Riegel, Apfel), Erfrischungstücher etc.
  • Wir verzichten auf die Ausgabe von Kaffee vor dem Start, da es hier häufig zu Ansammlungen kommt
  • Im Startbereich sind Hygienehinweise plakativ ausgehangen
  • Es werden ausreichend Toiletten zur Verfügung gestellt, die stetig desinfiziert werden und es wird auf die Befüllung im Toilettenwagen unter Einhaltung der Abstandsregeln sowie vor den Toilettenwagen inklusive Einlasskontrolle geachtet
  • Es werden ausschließlich Bänke auf der Platzfläche mit ausreichend Abstand aufgebaut um das Verweilen zu minimieren
  • Es wird ausschließlich ein Informationszelt aufgebaut um Schlangenbildungen zu vermeiden
  • Um die Uhrzeit der Startphase von 7:00 Uhr bis 8:30 Uhr wird mit keinem hohen Besucheraufkommen gerechnet, daher wird die gesamte Platzfläche nicht eingehaust, sodass die gesamte Fläche genutzt werden kann, um die Abstandsregeln einzuhalten
  • Es werden befüllte Trinkflaschen an die Teilnehmer ausgeben und keine Station zum selber auffüllen wie sonst üblich eingerichtet
  • Alle Mitarbeiter und Helfer sind verpflichtet Mund- und Nasenbedeckung zu tragen sowie Handschuhe, die regelmäßig gewechselt werden, bei Ausgabe der Starterbeutel
  • Es wird keine Garderobe eingerichtet

Strecke/ Verpflegungsstationen:

  • Durch die Entzerrung der Startzeiten ist mit keinem hohen Teilnehmeraufkommen an den Verpflegungsständen zu rechnen
  • Durch das Informationsschreiben im Vorfeld an die Teilnehmer, sind sie verpflichtet worden sich über die gesamte Dauer der Wanderung an die Verhaltensregeln zu halten
  • Vor jeder Verpflegungsstation stehen Schilder, die daraufhin weisen, die Mund- und Nasenbedeckung anzuziehen
  • Bei Ankunft ist die Handdesinfektion verpflichtend. Ausreichend Mittel werden zur Verfügung gestellt.
  • Die Verpflegungsstelle ist so konzipiert, dass die Helfer sowie die Wanderer zueinander Abstand halten (Bodenmarkierungen, Tische)
  • Die Verpflegungstellen haben keinen Self-Service sondern werden von den Helfern an die Wanderer ausgegeben
  • Die Helfer sind verpflichtet Mund – und Nasenbedeckung sowie Handschuhe, die regelmäßig gewechselt werden, zu tragen
  • Die Teilnehmer werden von den Helfern zum schnellen weitergehen aufgefordert
  • Bei eventueller Shuttlerücktransport von Teilnehmern besteht Masken- und Desinfektionspflicht und die Anzahl an Mitfahrern wird begrenzt

Mittagsverpflegung:

Zusätzliche Vorkehrungen zu den Punkten Strecke/ Verpflegungsstationen:

  • Die Mittagsverpflegung mit warmer Mahlzeit ist für die Teilnehmer ein Ort des längeren Verweilens
  • Dadurch werden mehr Biertischgarnituren aufgestellt und die Fläche vergrößert
  • Ein Drängelgitter- Kanal, der zur Ausgabe der warmen Mahlzeit führt, wird eingerichtet. Markierungen auf dem Boden werden angebracht zur Einhaltung des Abstandes und zur Weisung des Weges
  • Schilder weisen auf die Verhaltensweisen hin
  • Zusätzliches Personal wird eingesetzt um Flächen zu desinfizieren und um die Wanderer nicht zum langen Verweilen aufzufordern

Zielbereich:

  • Im Zielbereich kommen generell immer sehr vereinzelt Wanderer ins Ziel. Durch die zusätzliche Entzerrung des Starts wird dies noch mehr unterstützt
  • Da der Marktplatz im Zentrum von Wipperfürth ist wird der Zielbereich nach der Startphase eingegittert, sodass keine Zuschauer auf den Zielbereich gelangen, sodass diese nicht noch zusätzliche Fläche einnehmen können
  • 200m vor dem Zielbereich weisen Schilder auf das Aufziehen der Mund- und Nasenbedeckung hin, denn nur hiermit ist der Zieleilauf möglich
  • Nach Zieleinlauf erhalten die Teilnehmer keine Zielverpflegung wie in den letzten Jahren, sondern ausschließlich eine Tüte, die im Vorfeld gepackt wird.
  • Es wird keine Medaille von Helfern den Teilnehmern um gehangen sondern ausschließlich in die Hand gegeben
  • Personal bittet um schnelles Verlassen der Platzfläche und um kein langes Aufhalten
  • Es werden ausschließlich Bänke auf der Platzfläche mit ausreichend Abstand aufgebaut um das Verweilen zu minimieren
  • Es wird auf die ortsansässigen Gastronomien zum Verweilen und Speisen nach Zieleinlauf verwiesen
  • Auf eine Massage wird verzichtet
  • Es wird auf Unterhaltungsprogramm und die Ausgabe von Getränken und Speisen für Zuschauer verzichtet
  • Nach der Veranstaltung sind die Ergebnislisten der Teilnehmer online einsehbar und die Urkunden können ausgedruckt werden